Kanzlei Gabriele J. Blechinger
Seit mehr als 30 Jahren

Obere Hauptstraße 30
85456 Wartenberg
Tel.: 08762 - 73 10 0
Fax: 08762 - 73 10 73

Öffnungszeiten:
Dienstag - Donnerstag: 9 bis 12 Uhr
Und nach Vereinbarung

Betreuungsrecht

Jeder kann plötzlich aufgrund eines Unfalls oder allmählich aufgrund altersbedingten Abbaus in seinen geistigen und körperlichen Fähigkeiten eingeschränkt werden.

In diesem Fall kann eine Betreuung nötig werden. Für den Betroffenen und seine Angehörigen, aber auch für den ehrenamtlichen Betreuer, können sich aus dieser Situation viele Fragen und Probleme ergeben.

Beispielsweise müssen folgende Fragen beantwortet werden:

    • Welche Vorsorge für den Betreuungsfall gibt es?
    • Was sind die Voraussetzungen für eine Betreuung?
    • Welche Auswirkungen hat eine Betreuung?
    • Was sind die Aufgaben und Rechte des Betreuers?
    • Welche Recht hat der Betreute?
    • Wie gestaltet sich das gerichtliche Verfahren?

Wann kann ein Betreuuer bestellt werden?

Ein Betreuer kann nur bestellt werden, wenn bei der betroffenen Person eine Hilfsbedürftigkeit vorliegt, die auf einer der folgenden im Gesetz (§ 1896 Absatz 1 BGB) genannten Krankheiten oder Behinderungen beruht.

Umfang der Betreuung

Betreuer dürfen nur für die Aufgabenkreise bestellt werden, in denen eine Betreuung tatsächlich erforderlich ist (§ 1896 Absatz 2 BGB). Bereiche, die die Betroffenen eigenständig erledigen können, dürfen den Betreuern nicht übertragen werden. Was die Betreuten noch selbst tun können und wofür sie einen gesetzlichen Vertreter benötigen, wird im gerichtlichen Verfahren festgestellt.